Strecke Halbmarathon Leipzig

Die Strecke des Halbmarathon Leipzig #LEIPZIG21k verläuft vom berühmtesten Wahrzeichen der Stadt, dem Völkerschlachtdenkmal Leipzig, stadtauswärts über die Prager Straße. Start und Ziel befindet sich demnach am Fuße des Völkerschlachtdenkmals. Im weiteren Streckenverlauf werden viele historische Punkte passiert. Von Leipzig aus geht es nach Liebertwolkwitz und Auenhain, großflächig war dieser Bereich 1813 durch die Völkerschlacht geprägt. Die Laufstrecke verläuft hier u.a. vorbei am Galgenberg mit dem bereits 1852 geschaffenen Galgenbergdenkmal und vorbei am Russisch-Preußischen Denkmal, welches vor nunmehr 30 Jahren im Zuge des Gedenkens der Jahrfeier zur 175-jährigen Völkerschlacht eingeweiht wurde.

In Auenhain ist die Hälfte des Halbmarathon Leipzig absolviert. Die Halbmarathon-Staffeln finden hier ihren Wechselbereich. Der Busshuttle für die Staffeln hält direkt am Wechselbereich.

Im weiteren Streckenverlauf geht es direkt den Uferrundweg entlang des Markkleeberger Sees. Dieser Streckenabschnitt ist landschaftlich ein absolutes Highlight, das ehemalige Tagebaugebiet ist heute Herzstück des Leipziger Neuseenlandes mit zahlreichen touristischen Möglichkeiten.

Die Strecke führt dann in den Markkleeberger Ortsteil Wachau von dort dann durch die „Grüne Lunge“ in den Erholungspark Lößnig-Dölitz vorbei am idyllischen Silbersee. Das Ziel vor Augen geht es auf die längste Zielgerade Leipzigs, die Prager Straße, noch gut 1,2 Kilometer und Ihr durchlauft das Ziel am Völkerschlachtdenkmal Leipzig. Die Strecke des Halbmarathon Leipzig führt vorwiegend über asphaltierte Straßen und Wege, der gesamte Streckenverlauf ist in Laufrichtung voll gesperrt und steht ausschließlich den Teilnehmern zur Verfügung.

Hier findet Ihr die Streckenkarte* zur Ansicht und zum Download als gpx-Datei für Eure Smartphones bzw. GPS-Sportuhren.